LED vs Glühbirne

Bildung Projekte

Die Leuchtdioden, die Licht abgeben, wenn man Strom durch einen Halbleiter schickt, wurden bereits im Jahr 1962 erfunden. Viele Jahre fristeten sie ein verstecktes Dasein als winzige Lämpchen, die höchstens den Betriebszustand eines Geräts angeben durften. Wie viel sich für unsere Zukunft in ihnen verbergen sollte, war erst 30 Jahre später zu erahnen. Um diese Zeit hatte die Forschung so viele Fortschritte gemacht, dass die Lichtausbeute bei sehr geringem Stromverbrauch eine wirtschaftlich vertretbare Größe annahm. In den kommenden Jahren wurden immer mehr LED Leuchten und LED Strahler auf dem Markt angeboten. Doch dauerte es noch einmal an die 20 Jahre, bis wir heute dieses fantastische Licht genießen dürfen, mit dem die LED Leuchten in einer großen Vielfalt nahezu jede Beleuchtungssituation meistern können.

Vorurteile halten sich lange

Es liegt vermutlich an dieser recht langen Entwicklungsdauer, dass auch heute noch in vielen Kreisen der Bevölkerung die LED Leuchten mit einigem Misstrauen beäugt werden. Zu lange hatte die ältere Generation die LED nur als kalte Lichtpünktchen gekannt. Und selbst die jüngeren Leute haben oftmals die LED Leuchten nur als kaltweiße, unangenehm wirkende Leuchtmittel kennengelernt, die zudem teuer in der Anschaffung sind. Dazu kommt noch die Geschichte der Energiesparlampen, die die „guten alten Glühbirnen“ ablösen sollten. Trotz Glühbirnenverbot durch die EU mit gleichzeitig massiver Förderung der neuen Lichttechnik haben sich die Energiesparlampen nie richtig durchsetzen können. Dazu haben sicher ihre aufwendige Produktion, die enthaltenen Giftstoffe wie Quecksilber und die häufig doch nur geringe Haltbarkeit massiv beigetragen. Mit einem vergleichsweise hohen Anschaffungspreis und teilweise abstrus anmutenden Formen schrecken die sogenannten Kompaktleuchtstofflampen bis heute viele Verbraucher ab.

Die LED Leuchten setzen sich durch

In Folge erleben diejenigen Firmen, die immer noch große Lagervolumen mit alten Glühbirnen vorhalten, einen kleinen Boom. Viele Menschen decken sich mit verbrauchsintensiven Glühbirnen ein, um sich möglichst lange noch an ihrer gemütlichen Ausstrahlung erfreuen zu können. Sie sind sich bewusst, dass sie wirtschaftlich und energetisch damit klare Nachteile in Kauf nehmen müssen, aber ihre Gemütlichkeit und die natürlich wirkende Ausstrahlung der Glühbirnen geht ihnen vor. Dafür kann man Verständnis aufbringen. Jedoch haben diese Käufer vermutlich noch nicht erleben dürfen, was die neue LED-Technologie inzwischen leistet. Tatsächlich werden auch wir bei SARO-lux immer wieder gefragt, warum wir denn die gesamte Ausrichtung unserer Arbeit in der Lichtplanung und Lichtsteuerung auf die LED Technologie gerichtet haben. Die Antwort ist einfach. Die LED bieten mit all ihren Erscheinungsformen, Beleuchtungsarten und natürlich der Energiebilanz nahezu unendlich viele Möglichkeiten und stellen eindeutig das Leuchtmittel der nächsten Zukunft dar. Es ist wahrlich schon sehr viel zu diesem Thema verfasst worden und es ist uns bewusst, dass tiefsitzende Zweifel nur im direkten Erleben aufgelöst werden können, aber dennoch stellen wir Ihnen hier kurz noch einmal die Unterschiede im Vergleich Glühbirne vs. LED dar.

Direkter Vergleich LED vs Glühbirne

  • Energieverbrauch, Lebensdauer und Herstellungskosten
    Die LED Leuchten bieten eine etwa 10 – 12 Mal so große Lichtausbeute wie von der Wattzahl vergleichbare Glühbirnen. Das heißt im Klartext auch, dass man mit einer LED Leuchte auf nur ca. 8 – 10% der Energiekosten für die Glühbirne kommt. Sicher ist zum jetzigen Zeitpunkt der Einkaufspreis für LED noch um einiges höher als der für Glühbirnen. Jedoch übertrifft die Lebensdauer einer LED Leuchte die einer Glühbirne um das Vielfache. Das gleiche gilt übrigens auch für die Energiesparlampen. Auch sie verbrauchen wesentlich mehr Strom als die LED, schaffen aber nur höchstens ein Viertel der LED-Schaltzyklen, wenn die Energiesparlampe denn tatsächlich zu den Spitzenkönnern gehört. Im Mittelmaß geht man davon aus, dass eine LED 25 – 50.000 Mal an und ausgeschaltet werden kann, bevor sie ausfällt. Die Stiftung Warentest verglich die Kosten von Halogenlampe, Energiesparlampe und LED Leuchte über einen Zeitraum von 12 Jahren. Die Halogenlampe schlug mit 200 Euro zu Buche, die Energiesparlampe mit 87 Euro und die LED mit 59 Euro. Gleichzeitig wies sie die beste Ökobilanz auf. Die Glühbirne hätte bei diesem Test mit weitem Abstand als schlechteste abgeschnitten.
  • Gemütlichkeit und Lichtfärbung
    Das stärkste Argument findet sich immer im emotionalen Bereich. Das warme und anheimelnde Licht einer Glühbirne sei durch nichts zu ersetzen. Zwar kann und sollte man Gefühle nicht verneinen. Dennoch aber lässt sich das Licht der modernen LED Leuchten auf vielfältige Art färben und steuern. Das typische Licht der Glühbirne mit einer warmen Lichtfarbe von etwa 3000 K lässt sich mit einer LED Leuchte genauso realisieren wie noch wärmere Töne und im Gegensatz dazu das hellweiße Licht des Morgens von über 5000 K (Kelvin ist die Maßangabe für die Lichtfärbung). Die LED Leuchte kann ihre Färbung sogar nach Ihren Wünschen ändern, je nach Tageszeit oder Aufgabe. Dazu kommt noch ein wesentlicher Faktor. Der früher nur als punktueller und spotartig bekannter Abstrahlwinkel der LED Strahler lässt sich heute mit sogenannten Diffusoren beliebig brechen. So kann für Sie eine moderne LED Leuchte wie eine Sonne scheinen oder aber den ganzen Raum in ein Licht tauchen, als stünden Sie ohne erkennbare Lichtquelle im Freien. Das gleiche gilt natürlich auch für eine gemütliche Pendel- oder Leseleuchte. Man muss es aber probieren.
  • Dimmbarkeit und weitere technische Variationen
    Es stimmt, noch immer werden LED Leuchten angeboten, die nicht dimmbar sind. Doch das sind eigentlich Auslaufmodelle. Es ist vielmehr so, dass die Glühbirne und alle anderen Leuchtmittel an die Grenze ihrer Einsatzfähigkeit im Hinblick auf die technische Entwicklung gestoßen sind. Mit LED Leuchten lassen sich heute ganze Firmengebäude ganz nach Bedarf und völlig unterschiedlich je nach Raum und Situation ausleuchten. Jede gewünschte Lichtstärke und Lichtfarbe kann eingestellt werden und das völlig drahtlos und ohne Zentralrechner, gesteuert tatsächlich über Ihr Handy von einem anderen Kontinent aus.

Es mag sein, dass diese neue Technologie mit ihren vielen Möglichkeiten auf manche Menschen überfordernd wirken mag. Doch wir möchten gerade diese Menschen einladen, sich selbst von den fantastischen Möglichkeiten der LED Leuchten zu überzeugen. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns darauf alle Ihre Fragen zu beantworten.

Scroll Up